Grau ist unerwünscht - strahlendes Weiß kommt besser (Gedanken eines enttäuschten Ehemannes)

Du im Dunkelweiss - einige Gedanken vor dem Abschied ..

Hallo Laura,

nach einem zermürbenden ersten Ehejahr ist die Hoffnung auf Null geschrumpft , bei Dir das von mir ersehnte Glück zu finden. Ich bitte daher meinem Wunsch nach Scheidung stattzugeben. Ich habe keine Lust mehr, im Büro das weniger weiße Hemd zu tragen. Dann beobachtete ich Dich beim Wäschewaschen und-aufhängen. Du wirktest auf mich unglücklich und verhärmt, während Du unsere Nachbarin über ihre Laken lachen sahst

Schon war ich voller Hoffnung-würdest Du nach dem anderen Waschmittel fragen ???

Aber nein, Du bliebst stumm und das dunkle Weiß unserer Bettlaken traf mich tief.

Vielleicht liegt es daran, daß Du brünett bist, ich weiß von meiner Mutter daß die brünetten Frauen stets grauere Wäsche haben.....Nein, mit Dir möchte ich keine Kinder haben, vermutlich würde Unmut in Deinem Gesicht  zu lesen sein und Du würdest auf keinen Fall  lachen, wenn sie schmutzige Wäsche produzieren - keinesfalls würdest Du Dich freuen dass Du wieder Wäsche zu waschen hast.

Ich möchte so gern in einem Haus leben, wo fröhliche Kinder die Teppiche renigen, die Möbel polieren und die Kacheln blankwischen ! JEDER DRECK soll ein FEST sein !!!

Besonders quält mich stets der Duft nach Kaffee der aus der Nachbarwohnung kommt.

Du hast doch oft genug im TV gesehen, daß man seine Nachbarin fragt, welcher Kaffee das ist, der so gut duftet. Du bist eine hoffnungslose kontaktunfähige Isolationistin - Deine Gesprächsthemen mit den anderen Frauen sind vollkommen unaktuell.

Ich habe Dir oft genug Süßigkeiten mitgebracht, Du hast nicht auf die Marke geachtet sondern gedakenlos alles aufgegessen.

So brachtest Du meine Gefühle ziemlich schnell zum Verkümmern.

NIE hast Du Dich an mich gekuschelt, wenn ich auf der Couch sass, während ich das Bier trank, das Männer so glücklich macht oder meine Feierabendzigarre rauchte.

NIE hast Du an meinem zahnfrischen Mund geschnüffelt und NIE den Duft meines Deos

eingeatmet !!!

NEIN, kein Kind mir Dir !

Du würdest ihm kratzige Wäsche anziehen und sicherlich käme es kreischend aus dem Zahnarztzimmer " MAMA  , bei MIR hat der Mann gebohrt !!"

Du, die Du hartnäckig "irgendein" Waschmittel kaufst, Du mit dem dubiosen Kaffee und Deiner schädigenden Zahnpflegemittel suche Dir einen anderen Gefährten, der die Melancholie Deiner dunklen Wäsche und des sang- u. klanglosen Saubermachens mit Dir teilt. Ich aber wende mich einer aufgeklärten modernen Frau zu, die mitten im Leben steht und mit den Alltagsproblemen fertig wird- kurz : einer Frau die lebhaften Geistes im Hause schaltet und waltet !.

Dir wünsche ich, daß Du einen passenden Gefährten findest !

Es ist Dir leider nicht gegeben, einem Mann mit einem superweissen Hemd den Atem zu verschlagen, ihn so richtig glücklich zu machen, NEIN, das kannst Du nicht !

Adieu , mein ungeliebtes Mädchen , adieu !

Dein Erwin

0 Kommentare:

Impressum |Autor werden |Wo bin ich?
Schließen